Freitag, 19. Dezember 2014

362♥ Zeigt her eure Bäume {verlinke deinen Tannenbaum} #2

Viele von euch haben ihn vielleicht jetzt schon stehen - ihren Weihnachtsbaum.
Wie schon im letzten Jahr, sammel ich auch dieses Weihnachten eure wunderschönen Bäume in einer Linkliste. Egal ob groß, klein, klassisch, supermodern, rot oder pink, alle Bäume sind herzlich Willkommen!

Wie das funktioniert?
- mache einfach ein schönes Foto von deinem Weihnachtsbaum und schreibe einen Blogpost dazu
- verlinke deinen Post in der untenstehenden Linkliste (diese ist freigeschaltet bis zum 6.1.2015)
- füge einen Backlink zu diesem Post ein
- wenn du kein Blog hast, dann kannst du deinen Weihnachtsbaum auch mit dem Hashtag #Weihnachtsbaum14 z.B. bei Facebook, Instagram oder Twitter verlinken.


Und da unser Baum traditionsmäßig erst am Morgen des Heiligen Abend von mir und den 3 Lieblingskindern geschmückt wird, gibt es hier für euch erstmal lustige Weihnachtsgrüße von und mit mir. :)
{mööööp....leider hat das mit der Videoverlinkung nicht so funktioniert, wie ich wollte. Gibt´s halt nur ein Foto :( }


Donnerstag, 18. Dezember 2014

361♥ Mission Weihnachtsmann

Ho Ho Ho!
Gleich ist es soweit und ich werde mich in mein Weihnachtsmannoutfit werfen, mir einen weißen Rauschebart wachsen lassen und "meine" Kinder in der Krabbelgruppe bescheren.
Auf die richtigen Santa-Maße aufpolstern brauche ich mich ja nicht, meine Diätversuche waren dieses Jahr mal wieder nicht besonders erfolgreich. Nächstes Jahr. Ganz bestimmt.
Und dann brauche ich ein grooooßes dickes Kissen um ins Weihnachtsmannkostüm zu passen.
Jedes Jahr ist es aufs Neue spannend, wie die Kleinen reagieren werden. Das älteste Kind in der Krabbelgruppe ist gerade mal 18 Monate alt und der große Rest wird dieses Jahr zum ersten Mal Weihnachten feiern. Wenn dann der große rote Mann mit dem Rauschebart kommt, dann ist alles möglich....Tränen, schnelles auf Mamas Arm Gekrabbele oder neugieriges Bartgezuppel.
Das ist eine richtige Überaschungskiste.

In den Weihnachtstütchen für die Kleinen sind dieses Jahr Weihnachtswichtel vom Möbelschweden gelandet. Da ist immer so ein tolles großes Etikett dran, meistens ist dieses für die Babys interessanter wie die Plüschfigur an sich. Dann habe ich noch Babyobstriegelchen eingepackt, Fencheltee und für die Mamas oder Geschwisterkinder gibt es ein wenig Schokolade. Die soll ja bekanntlich glücklich machen. Kann man jetzt in der stressigen Weihnachtszeit gut gebrauchen, ne?

Übrigens: Statt Beiträge zum FLASHBACK Friday sammel ich ab morgen in einer Linkliste Weihnachtsbäume. Wie schon im letzten Jahr wird es dann wieder heißen "Zeigt her eure Bäume". Und natürlich freue ich mich, wenn auch du mitmachst und deinen Baum zeigst!


Freitag, 12. Dezember 2014

360♥ 12 von 12 im Dezember 2014

Da ist er schon wieder der 12. des Monats und ich habe dieses Mal tatsächlich schon am späten Vormittag dran gedacht, dass HIER heute wieder Zeit für 12 von 12 ist. Ich klopf mir mal selbst ein wenig auf die Schulter. ;)


Für das mittlere Lieblingskind habe ich Koffer gepackt. Mit ihren Turnmädels geht es ins Sauerland zu einem sportlichen Wochenende. Blöd, dass das Wetter gerade so wechselhaft ist und für morgen sogar Schnee angesagt ist. Aber das Lieblingskind ist natürlich bestens gewappnet, Thermostiefel und Schneehose sind auch an Bord. Und genügend Klamotten, dass sie eigentlich eine ganze Woche bleiben könnte. Hatte ich erwähnt, dass sie am Sonntag schon wieder nach Hause kommt? 



Puuuh, nach dem Kofferpacken habe ich erstmal eine dreiviertel Stunde die Versicherungskarte vom mittleren Lieblingskind gesucht. Nach dem Handgelenkbruch im Sommer beim Sturz vom Schwebebalken, weiß ich, wie sinnvoll es ist, das Kärtchen immer griffbereit zu haben. Also sollte sie mit im Koffer landen. Man weiß ja nie.
Aber zum Teufel, einmal falsch in meine Geldbörse einsortiert, war sie unauffindbar. Dafür habe ich jetzt einen aufgeräumten Küchenschrank. Samt geordneter Kramsschublade.
Das sich die Karte tatsächlich in meinem Portmonnaie befand, erwähne ich jetzt lieber nicht. Manchmal bin ich sowas von verpeilt. 



Dann noch ein Foto aus der Vergangenheit gesucht und gefunden. Das jüngste Lieblingskind als kleiner Weihnachtsmann. Hach! ♥ 
Wann ist dieses Kind nur so groß geworden? 



Zu Mittag gab es dank Versicherungskartensucherei dann nur schnell Minipizzen. Tja, was soll ich sagen? Die Lieblingskinder fanden sie natürlich toller wie das eigentlich geplante Kartoffelpüree mit Apfelmus und Leberkäse. {unsere kölsche Kinder-Himmel-und-Äd-Variante, oder hast du schon mal erfolgreich Blutwurst in ein Kind zu bekommen?}



Das bißchen Haushalt ist doch kein Problem mit meiner neuen Putzfee. Schnell mal die oberen Zimmer saugen lassen. Klappt suuuper! 



Das große Lieblingkind hat mich mal wieder mit einer guten Note überrascht. Läuft! 
Dabei hat jeder "gedroht", dass die Noten in den ersten Monaten auf dem Gymnasium erstmal schlechter werden bis sich die Kinder ans Lernpensum gewöhnt haben. Aber bis jetzt ist echt alles easy. 



Um 14.00 Uhr habe ich dann das mittlere Lieblingskind zum Reisebus gebracht. Zack, Koffer eingeladen und schon war sie im Bus drin. Noch ein paar Winker und weg war sie. 
Hach, sie werden einfach so schnell groß und flügge. 




Zum Trost schnell ein paar selbstgemachte gebrannte Mandeln. Mit ordentlich Zimt und Vanille. Fehlt nur noch ein Tässchen Glühwein dazu. Aber wer weiß, der Abend ist ja noch lang. 



Kurz nach 3 wird das kleinste Lieblingskind in der Kita eingesammelt. Sie turnt im Bewegungsraum herum und schägt ein Rad nach dem anderen. Was auch sonst? Turnverrücktes Kind Nr. 2. im Hause K. 



Schnell noch Socken an und dann kann es Richtung Garderobe gehen. Und danach zum Ur-Opa. Für ein wenig mehr Leben in seiner Bude. Kinderlachen ist da Gold wert. 



Als wir nach Hause gehen, ist es schon stockduster. Aber das kleinste Kind leuchtet wie ´ne Discokugel und wird so garantiert von keinem Autofahrer übersehen. 



Nach dem Abendessen gibt es noch ein wenig Fernsehen. Und ich denke die ganze Zeit...das mittlere Lieblingskind müsste gleich hereinkommen. Das ist so merkwürdig, wenn man sonst immer gewöhnt ist, dass drei Mädels um einen herumschwirren und am Essenstisch um die dickste Scheibe Fleischwurst kämpfen und da auf einmal nur 2 sind. Da fehlt echt was.

359♥ FLASHBACK Friday #9

Auf den Tag genau ist dieses Foto mit dem kleinsten Lieblingskind heute 6 Jahre alt.
Meine Jüngste "musste" da ihre ersten Weihnachtsaufnahmen "überstehen". Im Hasi&Mausi Weihnachtsmannoutfit, welches auch schon ihre beiden Schwestern einige Jahre vorher trugen. Mamas Kamera war dem gerade 2 Monate alt gewordenen Lieblingskind aber total egal. Immerhin hatte sie ihre Fäustchen und den Daumen entdeckt, da konnte ich hinter der Kamera Mätzchen machen wie ich wollte, gegen solche Argumente war ich fast chancenlos.


Okay, zwei, drei Fotos sind später doch noch richtig klasse geworden und es gab tolle Weihnachtskarten für all unsere Lieben.
Aber so mit ein paar Jahren Abstand finde ich gerade die Aufnahmen, die die vielen ersten Meilen- und Entwicklungsschritte der Lieblingskinder festhalten,  so richtig wertvoll. Sie kommen halt nicht wieder diese Momente, bleiben nur in der Erinnerung oder auf Fotos und Videoaufnahmen. Und die gucke ich mir fast noch lieber an, wie die ganzen "perfekten" Aufnahmen der Vergangenheit.


Wenn du auch einen Post zum FLASHBACK Friday verlinken möchtest, kannst du das in der untenstehenden Linkliste tun. Diese ist für eine Woche freigeschaltet, dann beginnt wieder ein neuer FLASHBACK Friday.  

Freitag, 5. Dezember 2014

358♥ DIY Washi Tape "Malereien" {FLASHBACK Friday}

Heute zeige ich euch wieder mal ein kleines DIY aus der Vergangenheit.
Ich hänge nämlich gerade wieder mal an den Fotokalendern für die Verwandtschaft und für die Kalender ist das bunte japanische Reispapier mein absolutes Lieblingsbastelutensil.


Einfach ein wenig Washi Tape in Form kleben und mit einem Stift bemalen und weiterarbeiten und schon entstehen, Kerzen, Tannenbäume, Geschenke, Weihnachtskugeln und und und.
Das können mit ein wenig Hilfe auch schon kleine Kinder basteln und das Erfolgsgefühl ist garantiert. Denn durch das bunte Washi Tape und die gerade Form, macht es auch nichts, wenn mal ein Strich nicht ganz so sauber ausgeführt wird. Es sieht immer noch gut aus. 


HIER  kannst du dir meinen Ursprungspost noch einmal anschauen. Und wenn du magst, kannst du in der untenstehenden Linkliste deinen Blogpost zum FLASHBACK Friday verlinken. 


Dienstag, 2. Dezember 2014

357♥ Weihnachtsstimmung - wo biste denn?

Ich weiß nicht, dieses Jahr will bei mir absolut keine Weihnachtsstimmung aufkommen. Auch wenn ich ein wenig weihnachtlich dekoriert habe und die Lichterketten draußen im Garten und am Küchenfenster abends bezauberndes Licht in der Dunkelheit verbreiten, mir ist einfach so gar nicht nach Weihnachten.
Da nützt es auch nichts, dass ich letzte Woche gleich 2 Adventskränze gekauft habe. Denn zum selberbasteln, hatte ich auf gut deutsch gesagt, einfach keinen Bock.

Um in Stimmung zu kommen habe ich sogar schon 3x Weihnachtsplätzchen in den letzen Tagen mit meinen Mädels gebacken. Mein Weihnachtspflichtprogramm ziehe ich ja trotzdem durch....und denke dabei immer, dass es mich früher oder später doch irgendwann erwischen muss, dieses besinnliche Gefühl von Weihnachten. Es wird wohl eher später, viel später.



Auch die Adventskalender für die Lieblingskinder gab es dieses Jahr in abgespeckter Version. Und zwar in der popeligen-einfachen-gekauften Schokoladenversion. Und gekauft habe ich sie noch nicht mal selbst, sondern es gab jeweils einen von den Omas der Mädels. All die Jahre habe ich Wochen vorher schon angefangen, Kleinigkeiten für die Adventskalender zu kaufen, mir Gedanken über eine hübsche Verpackung gemacht, endlos viele Klorollen zu Nikoläusen und Minirentieren umfunktioniert, Säckchen genäht oder wie im letzten Jahr wenigstens einen gekauften Spielzeugkalender gekauft, weil die Lieblingkinder auch mal so einen haben wollten, wie ihre Freundinnen.

Naja, so haben wir wenigstens feststellen können, dass es zwar jeden Tag aufs Neue Spaß macht, die Türchen an so einem gekauften Kalender zu öffnen, weil man auf ein ganz besonders tolles Filly-Pferdchen oder die besonders tolle Lidschattenfarbe hofft, die einem zu einer perfekten Monster-Laura mutieren lässt, aber an den restlichen Tagen doch manches Mal Enttäuschung dabei ist, weil halt nur ein paar miniwinzige Aufkleberchen oder anderer Plastiknippes drin ist. Und davon gibt es in den Kinderzimmern nun wirklich ausreichend und entlockt keine "Juhuuu"-Rufe.

Gestern Morgen war ich dann schon ein wenig ängstlich. Was würden die Lieblingskinder sagen? Nur Schokoladenkalender? Keine gefüllten Säckchen? Kein Spielzeug?
Aber meine Angst war total unbegründet. Da kam überhaupt keine Frage nach etwas größerem, tollerem. Da war nur Freude über die zu öffnenden Türchen und Schokolade schon zum Frühstück.
Also alles gut!

Und mich wird sie doch bestimmt auch noch kriegen, diese Weihnachtsstimmung. Sind ja immerhin  noch 22 Türchen....